Das PS3 home Forum für aktive deutschsprachige home User


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Das Geheimnis der Lauchstange

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1Das Geheimnis der Lauchstange Empty Das Geheimnis der Lauchstange am 10/5/2011, 00:05

Unicorn

Unicorn
Forums Papst
Hallo zusammen,

als ersten Post im neuen Forum wollte ich einmal ein Thema ansprechen, das möglicherweise nur mich interessiert, aber zumindest in einem gewissen Zusammenhang mit HOME steht.

Dieses Thema heiss "Vocaloiden" und der Zusammenhang kommt später.
Zuerst einmal: was ist "Vocaloid"?
"Vocaloid" heisst ein von Yamaha entwickeltes PC-Programm, dass eine menschliche Gesangsstimme synthetisieren kann. Als Grundlage dafür dienen Stimmen-Datenbänke, die aus Aufzeichnungen echter menschlicher Gesangsstimmen erzeugt werden können.
Das Vocaloid-Programmpaket selbst besteht im wesentliche aus zwei Teilen: eines ist der Eingabeteil, in dem der Lied-Komponist den zu singenden Text, die dazu gehörige Melodie und noch weitere zu beachtende Besonderheiten (wie Betonungen) erfassen kann. Der zweite Teil ist der Synthesizer selber - der diese Eingaben nimmt, anhand des zu singenden Textes eine entsprechend aufgenommene Silbe aus der Stimmen-Datenbank holt, deren Tonhöhe entsprechend der Melodie und weitere Klangdetails entsprechend der Besonderheiten anpasst. Alle Silben des Textes so aneinadergereiht ergibt dann ein komplett synthetisiertes gesungenes Lied.
Gegen Anfang dieses Jahrhunderts fing Yamaha an, diese Technik zu entwickeln - und die ersten Vocaloiden erschienen bereits im Jahr 2004. Sie erfreuten sich aber noch keiner besonderen Popularität, da sie einfach als gesichtslose Stimmen dastanden.
Dies änderte sich erst 2007 mit der Vocaloid Version 2 - und den dann dafür erzeugten Stimmen-Datenbanken - insbesondere ist hier Hatsune Miku von Crypton Future Media (einer der beiden Hauptentwickler von Stimmen-Datenbänken) zu erwähnen. Für den Entwurf von Hatsune Miku's Äusserlichkeit wurde ein bekannter Manga-Künstler (KEI) mit in's Boot genommen und gestaltete die Illustration der Verpackung, in der das Vocaloid2-Programm mit der Stimmdatenbank für Hatsune Miku in den Handel ging. Und während die früheren Vocaloiden (inklusive dem ersten Vocaloid2, Sweet Ann) eher mässigen Absatz fanden, wurde Miku zu einem Verkaufsschlager.
Das Geheimnis der Lauchstange Ofclboxart_cfm_Hatsune_Miku
Und proportional zu der Anzahl der verkauften Lizenzen stieg auch die Anzahl der mit Miku ungesetzten Liefer an - die im Netz an einschlägigen Stellen grösstenteils kostenlos anzuhören waren. Darunter waren dann sowohl neu komponierte original-Songs, als auch Fälle, in denen Miku eingesetzt wurde um Songs von bekannten Interpreten zu covern.
Aber irgendwann reichte es nicht aus, einfach nur das Bild vor Augen zu haben und die Stimme dazu zu hören, sondern die Einheit davon: Animation und Gesang als Musik-Video waren der nächste Schritt.
Es fing zuerst nur mit einer reinen Flash-Animation an, die einer Szene aus dem Anime "Sayonara Setsubou Sensei" nachempfunden war. Und hier hkommt sie dann endlich: die Lauchstange!


Nach dieser noch einfachen Flash-Animation wurde später aber eine Freeware entwickelt (MikuMiku Dance, oder kurz MMD), die eine freie Animation von 3D-Modellen der Vocaloiden ermöglichte, so dass tatsächlich (abhängig von dem Aufwand den der jeweilige Künstler in die Sache hineinsteckte) äusserst ansprechende Videos entstehen konnten, die "Idol Master" (erschienen für X-Box 360 und in einer abgespeckten Form für PSP) mindestens die Stirn bieten konnten.

Nun könnte ich die Geschichte hier beenden - tue ich aber nicht! Meine geneigten Immer-Noch-Bis-Hierher-Leser mögen mir das bitte verzeihen!
Die Geschichte geht nämlich weiter - in Richtung SONY!
Mit voranschreitender Popularität von Miku - und ihren späteren "Geschwistern" begann SONY nämlich, die prominentesten Komponisten für Vocaloid unter Vertrag zu nehmen. Daraus resultierten dann aber nicht nur professionelle Releases der besten Werke auf CD, sondern der nächste Schritt:
In zusammenarbeit mit SEGA entstand die PSP-Gamereihe "Hatsune Miku: Project DIVA". Hierbei handelt es sich um Spiele in denen der Spüieler zu exzellent animierten Vocaloid-Titeln den Rhjythmus mitschlagen muss.

Das erste Spiel dieser Serie wurde im Juli 2009 in Japan in den Handel gebracht - und war (wie in Japan allerdings allgemein üblich) innerhalb der ersten Woche vergriffen. Im Vorfeld dazu fanden in japanischen HOME Veranstaltungen statt, die die HOME-User und damit potentiellen Käufer gezielt auf diesen Release hin anheizten. Unter anderem wurde auch die legendäre "Lauchstange" im Rahmen dieser Aktionen als HOME-Belohnung vergeben.
Neben den Gewinnspielen wurden aber auch vereinzelte Konzertauftritte von Miku in HOME veranstaltet.

Ein Jahr später erschien noch ein Sequel dazu - Hatsune Miku: Project DIVE 2nd.


... und da ich mich selbst als ein Vocaloid-Fan bin (unter anderem sind zwei meiner Dolphies sind nach Vocaloiden benannt!), wurmt es mich wirklich masslos wenn Typen mit ihren er-hackten "Lauchstangen" bei uns herumlaufen - während ich mit beiden PSP-Spielen gekauft und fast durchgespielt nur mit offenen Mund dastehen kann! Evil or Very Mad

Schwamm drüber - hier noch einmal eine spezielle Nutzung der Lauchstange, die ich mir selbst immer wieder gerne ansehe! Laughing

2Das Geheimnis der Lauchstange Empty Re: Das Geheimnis der Lauchstange am 10/5/2011, 00:19

Hajora

Hajora
Autor
Autor
Cool mal den Ursprung der ominösen Lauchstange zu erfahren. TOP Beitrag !!!

3Das Geheimnis der Lauchstange Empty Re: Das Geheimnis der Lauchstange am 11/5/2011, 09:12

Kroko

Kroko
Beitrags Junky
Danke Uni,sehr interessant
Absolutes Neuland für mich
Kann mich nur dunkel an den Namen dieser Hatsuka erinnern,und dass einmal sowas erwähnt wurde dass es ein Konzert gab(Oder hab ichs gelesen?)
Ob das ne Marktlücke für Europa ist,wäre ne andere interessante Frage.

Wusstet ihr dass Lauch auf Luxemburgisch "Porette" heisst?(Stummes "e"am Ende
Jetzt wisst ihrs.


Ich lauch mich tot

4Das Geheimnis der Lauchstange Empty Re: Das Geheimnis der Lauchstange am 11/5/2011, 09:20

Prinz

Prinz
Dichter
Dichter
uni ich würde dir zuuuuuu gerne dafür einen kudo verleihen ABER ES GEHT NICHT lol!

5Das Geheimnis der Lauchstange Empty Re: Das Geheimnis der Lauchstange am 11/5/2011, 20:11

Unicorn

Unicorn
Forums Papst
Scheint so, als würde dieses Thema doch nicht nur mich interessieren.
Da fühle ich mich doch glatt ermutigt noch ein kleines bischen nachzulegen - insbesodere aus Kroko's indirekte Frage!
Live-Konzerte der Vocaloiden (zuerst nur ein Solo-Konzert von Hatsune Miku, aber voriges Jahr sogar Miku zusammen mit den Zwillingen Kagamine Rin und Ren sowie Megurine Luka) hat es in der Tat auch gegeben.
Dabei werden die Vocaloiden animiert (ich weiss nicht sicher ob in Realzeit oder vorgerendert) auf die Bühne projiziert - vor einem echten Publikum und sogar von einer echter Band instrumental begleitet.
Als Beispiel hier das Duett "Magnet" von Miku und Luka, das mir vom Konzert im vorigen Jahr besonders zusagte - sowohl vom Text als auch der Choreographie.


... und hier aus demselben Konzert der Auftritt der Kagamine-Zwillinge.


Üblicherweise erfolgte die Premiere dieser Konzerte (die teilweise später im Jahr auch im Ausland erneut aufgeführt wurden, z.B. am 18.09.2010 in San Francisco) am sogenannten Miku Day. In Japanisch können die Silben Mi und Ku für Zahlen stehen, nämlich 3 und 9 - und daraus wurde der 9.März in amerikanischer Datumsschreibweise. Dieses Konzert fand auch dieses Jahr wieder statt - nur wenige Tage vor dem Tsunami... pale

Gesponserte Inhalte


Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten